heiaDSrhy9yc61tjz9akn3k3x5qs865kwztep2yc

Name Dropping 15 > Trommel Tobi – We’ll Be Okay

Trommel Tobi
Foto: Dieter Stork, Sticks

Zum Auftakt der zweiten Staffel haben wir einen ganz besonderen Gast in der Leitung: Tobias Fröhlich, besser bekannt als Trommel Tobi.

Tobi ist begnadeter Schlagzeuger und hat schon mit musikalischen Größen wie Yarah Bravo, Sido, Haftbefehl, Chefket und Suffdaddy gespielt. Mit DJ Werd (aus unserer ersten Folge) und Amewu gründete er das Hip Hop Live Event „Turntable Tutorial“ im Café Wendel.

Vorhang auf für Trommel Tobi! Wir wünschen euch viel Spaß beim Hören und passt auf euch auf, Jacob und Adrian.


Shownotes:


Name Dropping erscheint einmal im Monat – ihr könnt uns auf i-tunes, youtube, google podcasts oder auch auf spotify anhören.

Hier findet ihr auch eine NAME DROPPING Playlist mit passenden Songs zu jeder Episode.

Name Dropping 14 > Gregor, Adrian & Jacob – Zurück in die Zukunft

Schon wieder ein Jahr ‚rum. Mit der vierzehnten Ausgabe des Name Dropping Podcast endet die erste Staffel und wieder ist alles anders: Diesmal springt Gregor aka Finefin aus seinem Hörspiel-Helicopter ins Podcasting-Land und übernimmt die Moderation.

Shownotes:

spotify playlist:

NAME DROPPING

14 > Gregor, Adrian & Jacob – Zurück in die Zukunft

Schon wieder ein Jahr ‚rum. Mit der vierzehnten Ausgabe des Name Dropping Podcast endet die erste Staffel und wieder ist alles anders:

Diesmal springt Gregor aka Finefin aus seinem Hörspiel-Helicopter ins Podcasting-Land. Er übernimmt die Moderation und interviewt diesmal uns – die eigentlichen Moderatoren. Gemeinsam beschließen wir das Jahr und lassen die vergangenen Episoden Revue passieren.

Die Tops und Flops des Jahres dürfen dabei genausowenig fehlen, wie die lieben Sprachnachrichten, die uns unsere Gäste zu diesem Anlass gesendet haben.

Danke euch allen, kommt gut ins neue Jahr – es wird alles besser!

Eure Name-Dropping-Nerds,

Adrian & Jacob

<< JETZT ANHÖREN >>

13 > Martin Maleschka – Postkarte aus Eisenhüttenstadt

Drei Postkarten

Wie spürt man Kunstwerke in an und um Gebäude auf? Wo liegt Eisenhüttenstadt und wieso hat die Stadt schon dreimal ihren Namen gewechselt?

Er ist weder Architekt, noch Fotograf, noch bezeichnet er sich selbst als Autor. Martin Maleschka sieht sich selbst als Chronist baubezogener DDR Kunst und ist inzwischen zu einem Experten auf diesem Gebiet geworden.

Was einst den Alltag verschönern sollte, das kommt heute meist unter den Hammer. Doch nicht immer wird Kunst an die Meistbietenden verkauft. Manchmal ist es auch eine Abrissbirne oder ein Presslufthammer.

In dieser Episode sprechen wir über die 80er und 90er in der DDR und Westberlin – den Umgang mit DDR Relikten 30 Jahre nach der Wende und vieles mehr. Viel Spaß beim Hören!

Foto: Maria Fröhlich

<< JETZT ANHÖREN >>

Name Dropping 13 > Martin Maleschka – Postkarte aus Eisenhüttenstadt

Martin Maleschka ist weder Architekt, noch Fotograf, noch bezeichnet er sich selbst als Autor. Er sieht sich selbst als Chronist baubezogener DDR Kunst und ist inzwischen zu einem Experten auf diesem Gebiet geworden.

Digital irgendwo zwischen Cottbus, Hamburg und Berlin unterhalten wir uns mit Martin und erfahren mehr über ein besonderes kulturelles Erbe, Plattenbauten, sterbende Schwäne und das Verschwinden von Vergangenheit.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Hören!


Shownotes:

Foto: Maria Fröhlich

Name Dropping 12 > Metafolge – November Blues

Wir nehmen uns etwas Zeit für euch und erklären, warum das alles so lange dauert. Und wir teasen, was das Zeug hält.


Shownotes:

11 > Dennis Hauke – Es bleibt nur die Stimme.

Wir trafen Dennis Hauke in seinem Wohnzimmer

Was haben die drei Fragezeichen mit den drei Typen auf der Couch gemeinsam? Menschenhändler oder Freizeitverwalter? Als Aufnahmeleiter bei der Deutschen Synchron ist Dennis als gescheitertes Synchronkind – wie er selbst sagt – wahrscheinlich die optimale Besetzung.

In dieser Folge geht es um Hörspiele, vergessene Berliner Rap Crews aus den 2000ern – die Synchronstimmen von Heath Ledger, Robert De Niro, Tina (Bibi&Tina) und die großen Schweden-Rätsel im Synchron-Geschäft.

Die wichtigen Themen des Lebens dürfen natürlich nicht fehlen: Wie steht es um die Spielkonsolen in der Post-Sega-Ära, wann wird künstliche Intelligenz uns Menschen ersetzen und was schadet dem Sprecher*Innen-Job mehr – Hamburger Dialekt oder Boxtraining?

Das und noch einiges mehr erwartet euch in Episode 11 mit Dennis Hauke. Viel Spaß beim Hören!

<< JETZT ANHÖREN >>

Name Dropping 11 > Dennis Hauke – Es bleibt nur die Stimme.

Wir treffen Dennis Hauke in seinem Wohnzimmer. Als Aufnahmeleiter bei der Deutschen Synchron ist Dennis als gescheitertes Synchronkind – wie er selbst sagt – wahrscheinlich die optimale Besetzung.

In dieser Folge geht es um Hörspiele, vergessene Berliner Rap Crews aus den 2000ern – die Synchronstimmen von Heath Ledger, Robert De Niro, Tina (Bibi&Tina) und die großen Schweden-Rätsel im Synchron-Geschäft.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Hören!


Shownotes:

Name Dropping 10 > Götz Bühler – Viel mehr Soul geht nicht.

„Er ist Autor, Moderatoren-Legende, Radio-Host, Großmeister der Plattenkritik, und Jazz-Guru“ – So könnte die ultimative Lobhudelei für Götz Bühler klingen, unseren Gast der zehnten Folge.

Der Tausendsasser und Plattensammler erzählt uns von seinen Begnungen mit Musiker-Legenden, und über die Anfänge des Hip-Hop-Booms in Deutschland. Wie kommt man von Viva 2 zum Jazz oder umgekehrt? Was hat es mit hunderten von Schallplatten in Koffern auf sich? Und wie wird man zum Biographen von Samy Deluxe und Bürger Lars Dietrich?

Shownotes: