22 > Franziska Lauter – Die unsichtbare Dirigentin

Fran ist nicht nur Sprecherin, Musikerin und Autorin, sondern auch diplomierte Psychologin und systemischer Coach. Kurz: Bei ihr dreht sich alles um Kreativität – und um genau dieses Thema geht es auch in unserem Gespräch.

Wie war das mit dem Durchbruch von „Hypnotized“ mit Oliver Koletzki? Wer ist der Konfettibeauftragte im Hörspiel die unsichtbare Dirigentin? Und wo ist eigentlich die die Gitarre geblieben, die sie in ihrer Jugend immer mit sich herumtrug?

Foto: Franziska Lauter

Sie erklärt uns Hintergründe zu ihrem kürzlich erschienenen Hörspiel und wie die Pläne für die nähere Zukunft bei ihr aussehen. Wir wünschen euch viel Spaß mit Folge 22. Bleibt gesund, Adrian und Jacob.

Dank an Lea für den tollen Einsprecher am Anfang und natürlich an euch da draußen!

PS: Unser Droppie-Telefon ist für euch geschaltet! Lob? Kritik? Fragen? Immer her damit. Wir sind via WhatsApp, Signal, Telegram und SMS unter der 01631703311 oder über Social Media für euch erreichbar. Die schönsten Nachrichten kommen in unsere Spezialfolge am Ende des Jahres und „grandiose Preise“ (TM) gibt es auch noch zu gewinnen! Einsendeschluss ist der 27.11.2021.

<< JETZT ANHÖREN >>

Name Dropping 22 > Franziska Lauter – Die unsichtbare Dirigentin

Franziska Lauter

Fran ist nicht nur Sprecherin, Musikerin und Autorin, sondern auch diplomierte Psychologin und systemischer Coach. Kurz: Bei ihr dreht sich alles um Kreativität – und um genau dieses Thema geht es auch in unserem Gespräch.

Sie erklärt uns Hintergründe zu ihrem kürzlich erschienenen Hörspiel und wie die Pläne für die nähere Zukunft bei ihr aussehen. Wir wünschen euch viel Spaß mit Folge 22. Bleibt gesund, Adrian und Jacob.

Dank an Lea für den tollen Einsprecher am Anfang und natürlich an Euch da draußen!

Shownotes:

PS: Unser Droppie-Telefon ist für euch geschaltet! Lob? Kritik? Fragen? Immer her damit. Wir sind via WhatsApp, Signal, Telegram und SMS unter der 01631703311 oder über Social Media für euch erreichbar. Die schönsten Nachrichten kommen in unsere Spezialfolge am Ende des Jahres und „grandiose Preise“ (TM) gibt es auch noch zu gewinnen! Einsendeschluss ist der 27.11.2021.


Name Dropping erscheint einmal im Monat – ihr könnt uns auf iTunes, Youtube, Google Podcasts oder auch auf Spotify anhören.

Hier findest Du die NAME DROPPING Playlist mit passenden Songs zu jeder Episode.

21 > Ludwig Graf Westarp – Auf einen Döner in Vietnam

Ludwig Graf Westarp ist Musiker und Unternehmer. Als Sänger der Berliner Ska-Band Tiefenrausch gründete er das Label Skaro Records. Als Manager führt er ein Unternehmen in Vietnam. Wie das zusammen geht und wie eins zum Anderen geführt hat, erzählt uns der Mittler zwischen Berlin und Südostasien in dieser Folge.

Die Berliner Band Tiefenrausch. Ludwig ist ganz oben zu sehen. (Foto: tiefenrausch-ska.de)

Ludwig berichtet von seinen zahlreichen Stationen von Berlin, über Indien bis nach Vietnam. Was hat das mit Döner Kepab in Mexiko zu tun und wie brachte Tiefenrausch damals das SO36 zum bersten? Wie war das mit dem Goethe-Institut und Rio Reiser? Und schlussendlich: Was machen die Butlers, Mutabor und Tiefenrausch in einem Bus?

Döner gibt es auch in Südostasien. Wieder was gelernt.

Wir wünschen euch viel Spaß mit Name Dropping Podcast Ausgabe 21.

Bleibt gesund, Adrian und Jacob

<< JETZT ANHÖREN >>

Name Dropping 21 > Ludwig Graf Westarp – Auf einen Döner in Vietnam

Ludwig Graf Westarp ist Musiker und Unternehmer. Als Sänger der Berliner Ska-Band Tiefenrausch gründete er das Label Skaro Records. Als Manager führt er ein Unternehmen in Vietnam. Wie das zusammen geht und wie eins zum Anderen geführt hat, erzählt uns der Mittler zwischen Berlin und Südostasien in dieser Folge.

Wir wünschen euch viel Spaß mit Name Dropping Podcast Ausgabe 21.

Bleibt gesund, Adrian und Jacob

Shownotes:


Name Dropping erscheint einmal im Monat – ihr könnt uns auf iTunes, Youtube, Google Podcasts oder auch auf Spotify anhören.

Hier findet ihr auch eine NAME DROPPING Playlist mit passenden Songs zu jeder Episode.

Name Dropping 20 > Robert Posselt – Hyper-Temporäre Erinnerungen

Cover: Robert Posselt

Robert Posselt ist auch bekannt unter dem Künstlernamen Kult. Er organisiert die Urban Art Exhibition, eine hyper-temporäre Ausstellung, die Kunst an verschiedenen Orten im städtischen Kontext platziert.

Im Gespräch gehen wir von seinem derzeitigen Schaffen zurück zu seinen Wurzeln. Wir diskutieren das Für und Wider von Urban Art im Hinblick auf aktuelle Stadtentwicklung und stellen die Frage, ob Kunst permanent oder eben nur temporär ist oder sein sollte.

Wir wünschen euch viel Spaß mit dieser Folge und bedanken uns wieder bei Lea für den Einsprecher zu Beginn des Gesprächs!

Shownotes:


Name Dropping erscheint einmal im Monat – ihr könnt uns auf iTunes, Youtube, Google Podcasts oder auch auf Spotify anhören.

Hier findet ihr auch eine NAME DROPPING Playlist mit passenden Songs zu jeder Episode.

20 > Robert Posselt – Hyper-Temporäre Erinnerungen

Robert Posselt aka Kult in München-Neuperlach (Foto: Florian Paulus / Kommando Kunst)

Wie Erinnerungen an Gebäuden kleben? Welche Gemeinsamkeiten teilen München und Cottbus? Und wo findet die nächste Urban Art Exhibition statt?

Robert Posselt ist auch bekannt unter dem Künstlernamen Kult. Er organisiert die Urban Art Exhibition, eine hyper-temporäre Ausstellung, die Kunst an verschiedenen Orten im städtischen Kontext platziert.

Robert ist in Cottbus aufgewachsen, lebt und arbeitet inzwischen in München und ist Teil des Kollektivs „Der Blaue Vogel“. Er malt Graffiti und gestaltet Bilder auf den verschiedensten Oberflächen und Untergründen.

Im Gespräch gehen wir von seinem derzeitigen Schaffen zurück zu seinen Wurzeln. Wir diskutieren das Für und Wider von Urban Art im Hinblick auf aktuelle Stadtentwicklung und stellen die Frage, ob Kunst permanent oder eben nur temporär ist oder sein sollte.

<< JETZT ANHÖREN >>

Name Dropping 19 > Lea, Adrian & Jacob – Quiz Spezial

Cover: Quiz Spezial

Content, Content, Content! Wir versüßen euch das Sommerloch mit einer Spezial-Folge! Adrian und Jacob quizzen zum ersten Mal gegeneinander, moderiert von Lea. Wer wird gewinnen und was hat das Ganze mit ausgestorbenen Tieren, den Falkland Inseln und einem Latrinensturz zu tun?

Dank an Lea und natürlich auch an Gregor, der die zahlreichen Fragen eingesammelt und druckfrisch gemacht hat. Und wem danken wir noch? Den Hörer*innen natürlich! Ohne euch und eure Fragen wäre dieses Quiz Spezial nicht möglich geworden.

Lea geht konzentriert die Fragen unserer Hörer_innen durch.

Name Dropping erscheint einmal im Monat – ihr könnt uns auf iTunes, Youtube, Google Podcasts oder auch auf Spotify anhören.

Hier findet ihr auch eine NAME DROPPING Playlist mit passenden Songs zu jeder Episode.

19 > Lea, Adrian & Jacob – Quiz Spezial

Adrian, Lea und Jacob

Content, Content, Content! Wir versüßen euch das Sommerloch mit einer Spezial-Folge! Adrian und Jacob quizzen zum ersten Mal gegeneinander, moderiert von Lea. Wer wird gewinnen und was hat das Ganze mit ausgestorbenen Tieren, den Falkland Inseln und einem Latrinensturz zu tun?

Dank an Lea und natürlich auch an Gregor, der die zahlreichen Fragen eingesammelt und druckfrisch gemacht hat. Und wem danken wir noch? Den Hörer_innen natürlich! Ohne euch und eure Fragen wäre dieses Quiz Spezial nicht möglich geworden.

Kommt gut durch den Spätsommer. Eure Name-Droppers.

Was haben Latrinen, ausgestorbene Tiere und Napoleon gemeinam? Sie bringen Jabob und Adrian zum Grübeln!

<< JETZT ANHÖREN >>

Name Dropping 18 > Björn Beton – Von Pinneberg nach Istanbul

Name Dropping 18 mit Björn Beton
Foto: Jens Herrndorff / fettesbrot.de

„Björn ist Podcast- und Radiomoderator, Filmstudent, DJ und nebenbei Rapper in einer berüchtigten Boyband aus Hamburg. Er mag Pfefferminzschokolade, hat schon mit Nilz Bokelberg in einem Bett geschlafen und ist leidenschaftlicher Star Wars Fan. Herzlich willkommen, Björn Beton.“

Warum trägt unser Gast den US-Rappernamen ‚Beyond‘ und was hat Chuck D von Public Enemy damit zu tun? Was haben die Winnetou-Melodie und verzerrte Gitarren gemeinsam? Und welche Verbindung gibt es zwischen Melkmaschinen, Tonstudios, Samplern, Jugendmagazinen und einer steilen Musikkarriere?

Björn Beton (ein Drittel von Fettes Brot) plaudert mit uns über Soloprojekte, sein aktuelles Drehbuch und alles, was man wissen will. Dabei zeigt er uns sein Home-Studio inklusive Star-Wars-Schrein und sonstigen Trophäen. Im Gespräch erzählt er von seinem gigantischen Pool (Mordsmodul), seinem persönlichen Frieden mit der Bravo und warum er sich jung und alt zugleich fühlen kann. Eisberge, Vör-Rä-Lity und die drei Fragezeichen dürfen natürlich nicht fehlen.

Hörer*Innen Aufruf: Wer hat eine Idee für eine Dokumentarfilm? Schickt uns eine Nachricht an info@name-dropping.com oder schreibt / kommentiert auf unseren Social Media Kanälen.

Björn spricht über seine Anfänge mit Fettes Brot, wie sie den Bravo Otto erst nicht wollten und dann doch wollten, über Sell-Out und Sell-In, über die frühe Sozilasitation mit Hip Hop, sein Filmstudium und seine Film-Ideen, über Star WarsFreestyle auf Viva.

Wir wünschen euch viel Spaß mit dieser Folge und bedanken uns ganz lieb bei Lea für den tollen Einsprecher am Anfang!

Shownotes:


Name Dropping erscheint einmal im Monat – ihr könnt uns auf iTunes, Youtube, Google Podcasts oder auch auf Spotify anhören.

Hier findet ihr auch eine NAME DROPPING Playlist mit passenden Songs zu jeder Episode.

18 > Björn Beton – Von Pinneberg nach Istanbul

Björn ist Podcast- und Radiomoderator, Filmstudent, DJ und nebenbei Rapper in einer berüchtigten Boyband aus Hamburg. Er mag Pfefferminzschokolade, hat schon mit Nilz Bokelberg in einem Bett geschlafen und ist leidenschaftlicher Star Wars Fan. Herzlich willkommen, Björn Beton.

Name Dropping 18 mit Björn Beton
Foto: Jens Herrndorff

Wir wünschen euch viel Spaß mit dieser Folge und bedanken uns ganz lieb bei Lea für den tollen Einsprecher am Anfang!

<< JETZT ANHÖREN >>